Chaos ohne Lockdown? – Was sich so alles verändert hat.

Chaos ohne Lockdown? – Was sich so alles verändert hat.

27. Juli 2021 0 Von anna

Und plötzlich hatte ich wieder viel weniger Zeit zu schreiben als mit Lockdown. Irgendwie paradox. Hat mir doch der Lockdown erst den Zweitjob als Lehrerin verpasst. Hat er mir doch den Kindergarten für meine Tochter genommen und mir so noch viel mehr Aufgaben gegeben. Im Grunde weiß ich kaum noch, wie ich es geschafft habe, mir meine Schreibzeit zu ermöglichen. Gut, dass ich den Blog habe, da kann ich nachlesen.

Woran liegt es nun aber, dass meine Geschichten halb fertig auf der Festplatte schmoren?

Ich habe mir einmal ganz bewusst Zeit genommen, um darüber nachzudenken. Und letztlich glaube ich, dass nun – so ohne Lockdown – das Chaos regiert. Ja, wirklich. Während der Zeit mit Homeoffice, Homeschooling und Kindergartenersatz war alles ganz genau getaktet, geplant und geteilt. Musste es auch, sonst hätten wir es nicht geschafft.

Doch nun spielt sich nicht mehr alles Zuhause ab. Neben dem Kindergarten startete auch wieder die Schule. Dann gab es auch wieder Büro-Tage für meinen Mann und auch für mich, – wenn auch nicht fünf Tage die Woche. Und plötzlich konnten wir am Wochenende wieder raus in die Freiheit. Etwas erleben. Verwandte und Freunde besuchen. Natürlich kam das alles vor jeder Schreibzeit. Schließlich hatte ich mich ja in meine Geschichten geflüchtet, weil ich eben nicht anders aus dem Alltag ausbrechen konnte.

Hinzu kommt, dass ich auch wieder mit Freude als Journalistin für die lokale Presse unterwegs bin. Back to the Roots sozusagen. Wer meine Texte vom Anfang des Blogs noch kennt (wer nicht kann ja mal eben fix nachlesen), weiß ja vielleicht noch, dass ich vor mehr als 10 Jahren die Ausbildung (Volontariat) zur Redakteurin bei der Goslarschen Zeitung gemacht habe. Seit März bin ich wieder als rasende Reporterin unterwegs. Mal nachmittags, abends oder am Wochenende. Und es macht wieder so richtig Spaß, Land und Leute kennenzulernen und anschließend einen knackigen Artikel zu schreiben.

Somit ist meine Schreibzeit wohl gar nicht abhandengekommen, sondern nur verrutscht. Jedoch fehlt mir meine Zeit mit meinen Figuren eben auch. Was Kommissar Lupus wohl gerade für einen Fall bearbeitet? Also: Höchste Zeit, mich wieder etwas umzustrukturieren und das Chaos zu regieren, denn meine Geschichten warten darauf, gelesen zu werden. Auf den nächsten Lockdown möchte ich nämlich nicht warten. 😉

4.7 3 votes
Article Rating