Monat: Mai 2020

In Krisenzeiten bitte Mama – Mobbing inklusive

Ich bin Mutter. Ich bekomme ständig den Frust meiner Kinder zu spüren. Sie lassen alle ihre Gefühle und Launen an mir aus. Ungefragt. Und ich habe mir angewöhnt, darauf mit Gelassenheit zu reagieren und zu warten, bis der Anfall vorbei ist. Ich bin da, begleite sie und helfe ihnen durch Frust und Ärger hindurch. Das habe ich nie gelernt, weder im Studium noch in der Ausbildung. Es ist im Grunde eine im Laufe der Zeit erworbene Zusatzqualifikation: das Muttersein. 😊

Von anna 19. Mai 2020 0

So sollte es immer sein

Im Büro bei mir ist derzeit kaum jemand und es ist in Ordnung, wenn wir Mamas mal unsere Kinder mitbringen. Für mich ist es grundsätzlich so, dass ich im Büro besser arbeiten kann als am Küchentisch. Hier bin ich gedanklich weder beim Wäsche machen noch beim Essen vorbereiten. Die Kollegin nebenan ist auch zum Austauschen da und in unseren Gesprächen geht es nicht ausschließlich um Kinder, kochen und Schmutzwäsche. Das tut mir einfach gut.

Von anna 8. Mai 2020 0